0157 8048 6669 mail@davids-flugschule.de

Überblick:
Lizenzen und Vorschschriften

  • In Deutschland benötigt man zum Gleitschirmfliegen eine Lizenz – den „Luftfahrerschein für Luftsportgeräteführer“.
  • Diese Lizenz kann beschränkende oder erweiternde Einträge enthalten.
  • Der so genannte „A-Schein“ oder „beschränkte Schein“ berechtigt zu Alleinflügen im Umfeld des Startplatzes und ist (fast) weltweit anerkannt.
  • Für Überlandflüge (aka Streckenflüge) benötigt man einen „unbeschränkten Schein“, den „B-Schein“.
  • Weitere Eintragungen können zum Passagierflug (aka Tandempilot) oder zum Ausbilden (aka Fluglehrer) befähigen.
  • Des weiteren ist in der Lizenz eingetragen, ob vom Berg (Hangstart) oder von der Winde (Windenstart) aus gestartet werden darf.

Die Ausbildung bei uns

  • Unkompliziert!

Wir möchten dir ermöglichen, mit möglichst wenig Aufwand in die Luft zu kommen.

  • Geringer Zeitaufwand!

Das heißt insbesondere auch, die Ausbildung auf möglichst wenige Tage zu konzentrieren, sodass die Ausbildung ideal in deinen Alltag passt und du dir möglichst wenig Tage dafür frei nehmen musst.

Bei passendem Wetter können die 55 Flüge für den A-Schein in einem zweiwöchigen Kompaktkurs gesammelt werden.

  • Lokal!

Wir schulen auf Fluggeländen rings um Leipzig. Dadurch muss du nicht weit anreisen und sparst dir hohe Kosten für Übernachtungen.
Die Ausbildung hier erfolgt individuell und an der Winde.

  • Sehr kleine Gruppen!

Durch kleine Gruppen von ca. 4-6 Flugschülern musst du nicht lange zwischen deinen Flügen warten. So kannst du bei uns bis zu 12 Höhenflüge an einem Tag schaffen – in den Alpen ist dies so gut wie unmöglich, da du dort am Landeplatz einpacken, zur Seilbahn laufen oder auf das Shuttle warten musst, dann hochfahren, oben wieder auspacken und dann noch warten musst, bis du an der Reihe bist.

  • Top Schulungsmaterial!

Für die Ausbildung bekommst du von uns eine passende moderne Ausrüstung gestellt. Du musst nicht – wie anderswo erwartet wird – hier eine Ausrüstung kaufen.

Voraussetzungen

Was für Voraussetzungen musst du erfüllen, um die Ausbildung machen zu können?

Das Gleitschirmfliegen ist sehr einfach zu erlernen und gehört zu den sichersten Luftsportarten. Gefährlich wird der Sport erst dann, wenn Sicherheitsregeln missachtet werden. Die einzigartige Freiheit des Gleitschirmfliegens erfordert daher viel Selbstdisziplin. Gleitschirmpiloten benötigen kein fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis oder besondere körperlichen Voraussetzungen.

Besonders viel Mut ist für das Gleitschirmfliegen nicht notwendig; auch Höhenangst ist in der Regel kein Hindernis. Die Gleitschirmausbildung beginnt im Flachen mit Startübungen. Erst danach tasten sich die Flugschüler an das eigentliche Fliegen heran. An den ersten Tagen werden kurze Flüge mit geringem Bodenabstand gemacht, bis du selbst darauf drängst, zu deinem ersten richtigen Höhenflug mit Fluglehrerbegleitung zu starten.

Jugendliche können ab 14 Jahren mit der Ausbildung beginnen und ab 16 die Prüfung für den Luftfahrerschein zum selbständigen Fliegen ablegen. Nach oben gibt es keinerlei Altersbeschränkungen.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du sportlich genug für das Gleitschirmfliegen bist, empfehlen wir dir einen Schnuppertag. Du wirst schnell feststellen, wie einfach es ist einen Gleitschirm zu starten und aus eigener Kraft erste kleine Flüge zu machen.

Die Gleitschirm-Szene ist ein bunt gemischter Haufen überwiegend weltoffener Menschen von Jung bis Alt, aus allen gesellschaftlichen und finanziellen Schichten.

Somit ist das Gleitschirmfliegen für Nazis, Reichsbürger etc. ungeeignet – auch, da die Gefahr besteht, durch den Perspektivwechsel seinen Horizont zu erweitern. 🙂

Kosten

Das Gleitschirmfliegen ist die günstigste und einfachste Art, selber zu fliegen.

Hat man einmal die Anfangsinvestitionen für Ausbildung/Lizenz und ggf. Erstausrüstung gestemmt, sind die Folgekosten überschaubar.

Der Paketpreis von 2000 EUR mag auf den ersten Blick teurer erscheinen, als bei anderen Flugschulen, welche mit Ausbildungskosten von unter 1000 EUR werben. In diesen Fällen kommen dann aber meist noch diverse versteckte Kosten auf den Flugschüler zu, wie Schleppgebühren oder Seilbahnfahrten (z.B. 40*15 EUR  =  600 EUR) oder Leihgebühr für die obligatorische Schulungsausrüstung (z.B. 500 EUR), Aufpreis für obligatorische Reisen in die Alpen und so weiter. Zum Schluss wird dem Schüler noch gerne eine teure Komplettausrüstung verkauft, mit der teilweise die Ausbildung querfinanziert wird.

Bei uns bekommst du ein Komplettpaket. Ausbildung bis zur Prüfungsreife. Keine weiteren versteckten Kosten. Versprochen. Ehrlich und transparent.

In diesem Paket ist die theoretische und praktische Ausbildung bis zur Prüfungsreife A-Schein, Startart Winde, vollständig enthalten, inklusive Start-/Lande-/Schleppgebühren für 55 Ausbildungsflüge, auf Wunsch ein Ausbildungsflug im Doppelsitzer (Tandem) mit einem Fluglehrer, einen Online-Zugang um Lernen für die Theorieprüfung, unabhängige Beratung zum Kauf einer eigenen Ausrüstung (muss nicht hier gekauft werden!).

Die Ausrüstung (Schirm, Gurtzeug mit Rettungsschirm, Helm, Funkgerät, Schleppklinke usw.) wird inklusive Halterhaftpflichtversicherung von der Flugschule für die Ausbildungsflüge gestellt.

Ermäßigungen

Es gibt keinen pauschalen Rabatt für Schüler, Azubis, Studenten, Arbeitslose, Rentner, Linkshänder, Hippies oder Adlige. Wenn es dir schwer fällt, den Betrag für die Ausbildung/Reise/Ausrüstung etc. aufzubringen, ruf uns einfach an, wir finden eine Lösung.

Wenn du die Ausbildung mit deiner eigenen Ausrüstung machst, können wir auch über einen Nachlass reden.

Hast du schon woanders mit der Ausbildung angefangen, oder hast schon eine Lizenz, welche deine Gleitschirmausbildung verkürzt, so reduziert sich natürlich auch der Paketpreis.

Schnuppertag

€ 100

Kurze Einweisung

Aufziehübungen mit dem Schirm am Boden

Ein erster Alleinflug!

Komplettpaket A-Schein Winde

€ 2000*

* € 1575 Kursgebühr + ca € 425 Schleppgebühren

Grundkurs + Höhenkurs + Theorie

Inklusive Schulungsausrüstung, Zugang zum Online-Lern-Portal,

Jahresflatrate Schleppgebühren in Beilrode etc.

Windenstart-berechtigung

€ 425*

* € 175 Kursgebühr + ca. € 250 Schleppgebühren

für lizenzierte Piloten mit Hangstartberechtigung

Theorie und Praxis

inkl. Jahresflatrate Schleppgebühren in Beilrode

Termine

Die geplanten Kurse findest du hier.